Gifhorner Lauftag 2017

Am Sonntag, 23.04.2017 fand der 4. Gifhorner Lauftag mit großartiger Beteiligung unserer Schule statt: 63 Schülerinnen und Schüler starteten beim United Kids Foundation Bambini & Schülerlauf, die meisten im grünen Schul-T-Shirt der ASS. Damit bildeten sie nahezu die Hälfte der Gesamtteilnehmer dieses Laufes. Besonders erfreulich ist auch das Ergebnis. Ty Justin Noel Thiel und Johannes Georg belegten wie im Vorjahr die ersten beiden Plätze, diesmal allerdings in umgekehrter Reihenfolge.

Auch ein Lehrerteam nahm aktiv am 5 km Team & Firmenlauf teil. Corinna Krause, Christina Langmann (nicht Langhammer, wie versehentlich falsch gemeldet), Franziska Möller, Rebecca Steckhan, Christian Möller-Ninck und Schulleiter Oliver Buchleither starteten bei teils widrigen Wetterbedingungen mit großer Freude auf der Mittelstrecke. “Nächstes Jahr könnten wir auch beim Bike & Run Halbmarathon starten!” schlug voller Euphorie unsere jüngste Kollegin im Feld, Rebecca Steckhan, vor.

Alle Ergebnisse und Urkunden können unter dem folgenden Link angesehen und heruntergeladen werden: https://results.xivado.com/de/gifhorner_lauftag

Vielen Dank an Stefan Hölter und seinem Team für die Organisation. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

IMG_5592 IMG_5589 IMG_5581 IMG_5570Unbenannt

Wolkenfantasien

Auf der Seite www.klowdz.com kann man beim Betrachten von Wolkenbildern seiner Fantasie freien Lauf lassen. Die Kinder der Computer-AG haben euch mal aufgezeichnet, was sie so in den Wolken sahen…

Schwarmbilder mit Paint

In unseren ersten beiden Computer-AG-Stunden haben die Kinder der vierten Klassen das Programm Paint ausprobiert und waren dabei bereits sehr kreativ. Heute haben wir die Funktionen “kopieren” und “einfügen” geübt. Zuerst wurde ein Objekt, dass mehrfach im Bild auftauchen sollte, markiert. Durch anschließendes Kopieren, Einfügen, Vergrößern und Spiegeln haben die Kinder beispielsweise Unterwasserbilder erstellt, in denen sich Fischschwärme tummeln mit identisch aussehenden Fischen, die allerdings unterschiedlich groß sind oder auch in unterschiedliche Richtungen schwimmen.

Wiedereröffnung unserer Schulbücherei

Nach langer Pause hat gestern unsere Schulbücherei wieder ihre Türen geöffnet.

        Die Bücherei ist von nun an immer dienstags und mittwochs in der              ersten großen Pause geöffnet.

“Wahnsinn! Mit so einem Andrang hatten wir nicht gerechnet!”, staunten Frau Herzog und Frau Kostrewa, die in mühevoller Kleinarbeit in den letzten Wochen die Bücher gesichtet, geordnet und katalogisiert haben.

IMG_3082

Mit Begeisterung nahmen die Schülerinnen und Schüler das Angebot wahr. Die erste große Pause reichte nicht aus, um den Ansturm zu bewältigen. Besonderes Interesse galt den Pferdebüchern, Abenteuergeschichten, “Was ist Was”-Büchern und Büchern für Erstleser.

IMG_3087

“Wir sind stolz und glücklich den Schülerinnen und Schülern so ein Angebot an der ASS liefern zu können. Der Bedarf ist da und nicht jedes Kind hat die Möglichkeit ein Buch anderswo auszuleihen oder zu lesen”, so Frau Herzog und Frau Kostrewa.

IMG_3080

Das Büchereiteam freut sich auf seine Aufgabe und hofft auf weitere Helfer, um die Öffnungszeiten noch weiter ausbauen zu können.

Buchspenden werden weiterhin gern entgegengenommen.

Projektwoche “Dance2Connect”

In der vergangenen Woche (06.02. bis 10.02.2017) machten wir uns auf den Weg, die freundlichste Schule Gifhorns zu werden und erlebten die erste von zwei Projektwochen zum Thema “Dance2Connect”. Alle Schülerinnen und Schüler von der Eingangsstufe bis zu den Viertklässlern und auch das Kollegium verbrachten eine Woche voller Tanz, Gesang, Meditation, Freundlichkeit und Energie.

Täglich zwei Unterrichtsstunden verbrachten die Eingangsstufenschüler und anschließend die Dritt- und Viertklässler in der großen Turnhalle, um mit unserem Tanztrainer Ercan die souveräne Körperhaltung, Tanzmoves und Choreografien zu üben. In einer weiteren Stunde gab es täglich eine Chorprobe bei Frau Haase, in der witzige und wunderschöne Lieder geübt wurden, Lieder über Frieden, Freundlichkeit und Freundschaft und über Hans’ Fahrrad, das einen Platten hat…

Am Freitag belohnten wir uns dann mit einem großen gemeinsamen Auftritt selbst für die Arbeit der Woche. Gemeinsam wurde in einem riesigen Albert-Schweitzer-Chor gesungen und die Eingangsstufenschüler präsentierten zu fetziger Musik die souveräne Körperhaltung, bevor die Dritt- und Viertklässler mit ihrer einstudierten Choreografie begeisterten. Natürlich gab es auch einen Beitrag der Lehrer, die einen Tanz eingeübt hatten.

DANKE an Ercan und Frau Haase für diese wundervolle Projektwoche!
Wir alle freuen uns sehr auf die zweite Woche mit euch im Sommer!
01d9c03d0a34ed3be7bed0342495dd39237794f95d

Die Kinder der Dance2Connect-AG eröffneten am Montag die Projektwoche mit ihrem getanzten Bild “Krieg und Frieden”

Freestyle-Tanz der Dritten und Vierten

Freestyle-Tanz der Dritten und Vierten

Hier seht ihr viele mutige Kinder, die vor der Gruppe tolle Solotänze gezeigt haben. Der Applaus war riesig!

Hier seht ihr viele mutige Kinder, die vor der Gruppe tolle Solotänze gezeigt haben. Der Applaus war riesig!

01fee828315cf5efd3b46bc2a7b750de7fab0d8366010cf05163ed706b76151699b6458091e1b075404401e5951f2bea88025267c81bcf8128568602e34c6b

Hier laufen die Proben zur Choreografie der Dritt- und Viertklässer.

Hier laufen die Proben zur Choreografie der Dritt- und Viertklässer.

Und hier seht ihr eine Chorprobe mit Frau Haase.

Und hier seht ihr eine Chorprobe mit Frau Haase.

Wir sagen DANKE!! Das war toll!

Wir sagen DANKE!!! Das war toll!

Weihnachtsfeier aller Klassen: Minimusical „Weihnachten ist eine Party für Jesus“

Wie in jedem Jahr kamen heute in der 3. Und 4. Stunde aller Lehrer/innen und Klassen zur gemeinsamen Weihnachtsfeier in der großen Turnhalle zusammen.

Die Begeisterung aus dem letzten Jahr, alle Kinder in Spiel und Gesang zu beteiligen, bewirkte eine Fortsetzung dieser Form des Minimusicals.

Frau Wrasmann und Frau Haase gestalteten gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen der 4. Klassen ein Theaterstück so um, dass es szenisch dargestellt werden konnte und mit passenden Liedern erweitert wurde.

Das Ergebnis der Proben aus dem Religions-, Musik- und Verfügungsunterricht konnte sich heute mehr als sehen lassen.

Konzentriert und überzeugend spielten die Kinder des 4. Jahrgangs, wie auf einer Kindergeburtstagsfeier im Dezember die Gäste plötzlich darüber nachdenken, warum an Weihnachten eigentlich alle Geschenke bekommen- alle außer Jesus. Dabei hat ER doch Geburtstag. Sie beschließen, ein Geschenk für ihn zu kaufen, aber das will ihnen nicht gelingen. Ratlos fragen sie die Großmutter nach einer Erklärung. Diese erzählt ihnen bei frisch gebackenen Plätzchen und Kakao die Geschichte von Maria und Josef, dem Gang nach Betlehem und der Geburt von Jesus im Stall.

Da verstehen die Kinder plötzlich, dass Jesus kein Geschenk zum Auspacken möchte. Er möchte, dass wir ihn mit unserer Liebe beschenken. Wir sollen uns Mühe geben, freundlich zu sein, zu teilen, großmütig und warmherzig sein. Dann fühlt er sich beschenkt und ist glücklich.

Natürlich bekommen wir weiter richtige Geschenke und dürfen uns auch sehr darüber freuen. Auch sie sind ein Ausdruck von Liebe und Freundschaft.

Diesen Gedanken nahm auch Helene Herzog (Kl. 4b) in ihr selbstgeschriebenes Gedicht „Zur Weihnachtszeit“ auf, welches sie am Ende des Musicals vor allen vortrug. Dafür erntete sie donnernden Applaus, der nach dem letzten gemeinsamen Lied „Feliz Navidad“, bei dem die Kinder die Fenster der Turnhalle wackeln ließen, erneut aufbrandete, diesmal für die tollen Schauspieler.

Ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten und helfenden Lehrer/innen und Kinder an dieser Stelle!

Allen Familien und allen mit der Albert-Schweitzer-Schule verbundenen Menschen wünschen wir von Herzen „Frohe Weihnachten“ und ein gutes, gesundes und friedvolles neues Jahr 2017.

img_3016 img_3058 img_3053 img_3029 img_3025 img_3022 img_3021

Weihnachtsmarkt

weihnachtsmarkt-allerzeitung weihnachtsmarkt-rundschauUnser Weihnachtsmarkt war ein toller Erfolg. Wir freuen uns riesig über den großartigen Erlös für unser Spielplatzprojekt.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Autorenlesung mit Dominik Ruder

Am Dienstag, 22.11.2016 fand in unserer Mensa eine Autorenlesung mit dem Gifhorner Autoren Dominik Ruder statt. Paula Pfeufer, Klasse 4a schrieb dazu:

“Mir hat die Autorenlesung sehr gut gefallen. Dominik Ruder hat das erste Kapitel aus seinem Buch “Die Superfrucht” vorgelesen. Das war sehr lustig und einige mussten lachen. Mir hat besonders gut gefallen, wie sich der Autor vorgestellt hat. Er hat bereits mit 17 Jahren sein erstes Buch geschrieben. Die Bilder malt seine Freundin. Gern wüsste ich, wie die Geschichte der “Superfrucht” weiter geht. Ich wünsche mir das Buch zu Weihnachten.”

Weitere Informationen  zum Autor und seinen Werken erhalten Sie auf  www.dominik-ruder.de
img_5239

Neues von DANCE2CONNECT

Versprochen ist versprochen!

Das  Herbstupdate zu unserem DANCE2CONNECT Projekt:

d2c-november-2

Wenn man dienstags um 14 Uhr die kleine Turnhalle der Albert-Schweitzer-Schule betritt, dann kann man schon mal etwas verwundert sein.

Man findet Kinder im Schneidersitz, die meditieren, einige Akrobaten, die sich mit Handstand und Spagat aufwärmen. Andere Mädchen und Jungen sitzen auf der Bank und beraten sich, sie erinnern sich gemeinsam an die vergangene Probe. Manche springen, hüpfen und laufen ein wenig hin und her um sich mit dem eigenen Körper zu verbinden, eine erste Konzentration auf die kommenden 90 Minuten zu finden.

Eine weitere kleine Gruppe Kinder unterhält sich über die Hausaufgabe. Ich geselle mich zu ihnen und frage, wie es ihnen geht, über was sie gerade sprechen. „Über die Hausaufgabe für die nächsten sechs Wochen. Wir sollen doch jeden Tag einem anderen Kind oder auch einem Lehrer / einer Lehrerin oder anderen Menschen, die in unserer Schule arbeiten, etwas Freundliches, Nettes sagen. Zum Beispiel: „ Danke, dass du mir heute einen Stift geliehen hast. Das fand ich wirklich nett von dir.“ „Das stimmt!“, entgegne ich. Ich möchte wissen, welche Erfahrungen sie nun in der ersten Woche der neuen Themenhausaufgabe gesammelt haben. Was ich höre, erstaunt und berührt mich zugleich:

  • „ Ich fühle mich gut, wenn ich jemanden lächeln sehe, weil ich mit meinem Satz dann der Grund für das Lächeln bin.“
  • „ Wenn ich einem anderen Kind etwas Freundliches sage, passiert es mir, dass ich ganz erstaunt angeschaut werde. Dann kommt ein etwas irritiertes Dankeschön und dann müssen wir beide lachen.“
  • „ Wenn jemand mir etwas sagt, wird mir so warm ums Herz. Dann fühle ich mich glücklich. Ich warte jeden Tag darauf.“
  • „ Mir fällt viel mehr Freundliches an den anderen auf, seit wir diese Hausaufgabe machen. Und mir fällt immer mehr ein, was ich sagen kann. Am Anfang ist mir nichts so richtig eingefallen.“

Ich danke für den intensiven Austausch und wende mich zum Gehen, die Zeit drängt, die Probe soll beginnen. Da kommt von den Kindern noch der Satz:“ Diese Hausaufgabe ist ganz besonders.“ Ich will wissen, warum und hake nach. Die Begründung ist so vielsagend, dass ich sie einfach aufschreiben muss:

„Na, die erste Hausaufgabe im August war ja die souveräne Körperhaltung. Das hat dem Körper gut getan. Ich kann meinen Ranzen nun besser tragen. Ich fühle mich auch sicherer, und so grade irgendwie. Die Hausaufgabe im September war die freundliche Begrüßung. Das hat auch schon Spaß gemacht und dass wir jetzt nicht mehr schweigend aneinander vorübergehen morgens, ist ja auch echt schön. Aber die Hausaufgabe jetzt für Oktober und November ist so….naja…..man befreundet sich irgendwie mehr und mag alle doller.“

Ich lasse das mit einem Lächeln und einem wertschätzenden Kopfnicken so stehen und versammle die Kinder im Kreis. Ercan begrüßt alle und erinnert an die Probensequenz vom letzten Mal. Mit kreativen Anregungen ermutigt er die Kinder, selbst mitzugestalten, wie es weitergehen kann. Wie stellen wir die Sonne dar? Ein Kreis? Im Stehen? Im Liegen? Hat die Sonne eine Mitte? Was tut die Sonne? Wie können wir so tanzen, dass es aussieht, als würden wir warme Strahlen sein? Das Gemurmel entwickelt sich in Bewegungen, die ersten Kinder melden sich:“ Wir haben was, vielleicht so?“ Sie legen sich auf den Boden, die Hände nach hinten gestreckt, ebenso die Beine, die Füße geschlossen. „Gute, super gute Idee, das probieren wir alle mal!“, lobt Coach Ercan und wir sind wieder mittendrin. Mittendrin in was? Wisst ihr doch, verraten wir nicht! Wir melden uns wieder nach der ersten Projektwoche im Februar!

d2c-november-1

Aber wir sagen schon mal von Herzen DANKE an unsere Sponsoren, ohne die wir diese besonderen Momente am Dienstagnachmittag nicht hätten.

DANKE

  • an den Gifhorner Kinderfonds „Kleine Kinder immer satt“ mit Herrn Dr. K. Meister und Herrn Holger Ploog als Hauptverantwortliche
  • an die katholische Kirchengemeinde St. Altfrid
  • an die Egon Gmyrek Stiftung

Wir sind froh und unendlich dankbar, dass wir so viel Vertrauen bekommen und unsere Ideen verwirklichen dürfen. Einen Schlusssatz zu finden, ist schwer. Vielleicht so: Wir sind weiter auf dem Weg, aber wir haben uns schon in unsere eigenen Herzen getanzt, so langsam erobern wir die  Herzen der anderen! Bis bald!

 

Eure Frau Haase mit Ercan und allen D2C – Kindern

Einweihung der neuen Mensa

Im Anschluss an unser Herbstfest, an dem auch einige Vertreter der Stadt und die Elternratsvorsitzende teilnahmen, …

img_2654

… wurde feierlich die neu gebaute Mensa eröffnet

img_2704

zeitungsartikel-einweihung

Gifhorner Rundschau vom 01.10.2016